Loading...
Individuelle Kaminanlagen2018-09-17T11:33:17+00:00

Schönes Lifestyle-Möbel: Feuer auf Knopfdruck mit dem Gaskamin

Graut es Ihnen vor Ruß und Schmutz durch das Feuerholz? Eine saubere und komfortable Alternative zum holzbefeuerten Kamin stellt der Gaskamin dar. Diesen erhalten Sie in unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Sie passen das Möbel problemlos Ihrem heimischen Ambiente an. Entscheiden Sie sich für einen Einbaugaskamin, profitieren Sie von mehreren Vorteilen. Neben der einfachen Bedienung überzeugen die Kamine durch eine umweltfreundliche Verbrennung und einen hohen Heizkomfort.

Das Kaminland Essen setzt bei Gaskaminofen auf die Qualitätsgaskamine der Marke DRU. Seit 1754 verschreibt sich das holländische Unternehmen der Produktion von gusseisernen Produkten. Damit gehört das Traditionsunternehmen zu den ältesten Firmen überhaupt in den Niederlanden. Seit den 1960er Jahren produzieren die Holländer mit großem Erfolg Gasöfen und Außenwandgasheizungen am Standort Duiven. Das moderne Unternehmen ist das größte in Europa für die genannte Geräte mit geschlossener Verbrennung.

In der Regel funktionieren die Modelle mit einem Erdgasanschluss oder Flüssiggas. Daher stellen Sie den Kamin mit einem einfachen Knopfdruck an. Ohne vorherige Vorbereitung genießen Sie die Wärme und das urgemütliche Ambiente. Wählen Sie eine Variante mit Zeitschaltuhr, springt der Gaskamin zu einem von Ihnen gewähltem Zeitpunkt an. Ein Gaskamin ist eine sichere, saubere und komfortable Gelegenheit den Abend vor einem gemütlichen Kaminfeuer zu verbringen – zahlreiche Menschen teilen diese romantische Fantasie.

Der Gaskamin – welche Art eignet sich für Ihr Zuhause?

Entscheiden Sie sich für einen Gaskamin, wählen Sie zwischen mehreren Arten. Der Einbaugaskamin passt in einen bestehenden Standard-Schornstein. Mit wenig Arbeitsaufwand erfolgt der Einbau der qualitativ hochwertigen Modelle. In der Regel nehmen die Arbeiten einen Tag in Anspruch. Danach profitieren Sie von einem modernen, stilvollen Lifestyle-Möbel, das in Ihrem Zuhause für angenehme Wärme sorgt.

Des Weiteren stehen folgende Möglichkeiten zur Auswahl: ein freistehender Gaskamin und ein freihängender Gaskamin. Ersterer steht frei im Raum. Er bildet ein modernes Highlight in Ihrem Wohn- oder Schlafzimmer. Von allen Seiten optisch ansprechend, punktet das Modell durch die flexiblen Aufstellungsmöglichkeiten. Die freihängende Variante montieren die professionellen Ofenbauer an der Wand. Das kompakte Äußere sorgt für eine Kombination aus klassischem Design und Innovation. Dadurch passt ein freihängender Gaskamin zu unterschiedlichen Einrichtungsstilen.

Welche Vorteile bietet ein Gaskamin?

Sauber, sicher, supermodern – diese positiven Eigenschaften bewirken, dass Gaskamine auf Wohlwollen treffen. Sorgen Sie sich um die Umwelt und die Energieeffizienz empfiehlt es sich, eine moderne Kaminvariante anzuschaffen. Beim Verbrennungsprozess entstehen weniger Emissionen, beispielsweise Feinstaub. Ein weiterer Nebeneffekt besteht in der Sauberkeit dieser Kaminart, da wenig Reinigungs- oder Wartungsarbeiten anfallen. Des Weiteren punkten die qualitativ hochwertigen Kamine durch einen hohen Wirkungsgrad für die Heizleistung. Das Heizvolumen ähnelt dem eines Holzofens.

Da das Heizen ohne Brennholz funktioniert, sparen Sie Zeit, Geld und Stauraum. Leben Sie in einem Niedrigenergiehaus, eignet sich ein raumluftunabhängiger Kamin. Dieser steuert die Verbrennungsluftzufuhr durch ein Rohr eigenständig und leitet die Rauchgase gezielt ab. Ihren mit Gas betriebenen Kamin stellen Sie flexibel in der Wohnung auf. Sie profitieren von einem schnellen und reibungslosen Aufbau.

Offene oder geschlossene Verbrennungssysteme – was passt in Ihren Haushalt?

Die Mehrzahl der Gaskamine funktioniert mit einem sauberen, geschlossenen Verbrennungssystem. Die Modelle sind von der Umgebung luftdicht abgeschlossen. Die Frischluft saugt der Gaskamin direkt von außen ein, die Abgase führt er ins Freie ab. Beides gelingt durch ein praktisches Doppelrohr, das zum Dach oder Giebel führt. Die Aufstellung eines raumunabhängigen Kamins geht ohne bauliche Eingriffe vonstatten. Aufgrund der Unabhängigkeit zur Raumluft stellen Sie den mit Gas betriebenen Kamin an Ihrem Wunschort auf. Eine Glasfront trennt die Brennkammer von der Umgebungsluft.

Zusätzlich punktet das Verbrennungssystem durch eine saubere Verbrennung. Lediglich faserfreie Imitationsholzscheite befinden sich im Kamin und verleihen ihm eine behagliche Note. Des Weiteren kommt das geschlossene System ohne Ventilatoren aus, sodass keine unangenehmen Geräusche entstehen. Sie interessieren sich für einen offenen Gaskamin? Ohne eine Glasscheibe brennt das Feuer mit Kontakt zur Raumluft. Dadurch ergibt sich ein authentisches Ambiente. Der Nachteil besteht in einem geringen Wirkungsgrad, der bei 15 Prozent liegt. Daher erweist sich ein raumluftabhängiger Kamin nur als sinnvoll, wenn Sie einen bestehenden offenen Ofen auf Gasbetrieb umschalten.

Eine dritte Variante besteht in einem geschlossenen und raumluftabhängigen Gaskamin. Diesen bauen Sie beispielsweise in einen vorhandenen Schornstein ein. Da ein geschlossener Brennraum existiert, überzeugt die Variante durch einen hohen Wirkungsgrad. Den benötigten Sauerstoff bezieht er aus dem Aufstellraum. Bei einer geregelten Wohnraumbelüftung entstehen unter Umständen Schwierigkeiten beim Betrieb.

Was gilt es beim Kauf eines Gaskamins zu beachten?

Eine Standleitung gehört nicht zu den Voraussetzungen für den Aufbau dieser Kaminart. Bei Bedarf betreiben Sie diese problemlos mit Propangasflaschen. Entscheiden Sie sich für einen freistehenden, raumluftunabhängigen Gaskamin, existieren wenige Vorschriften für dessen Aufstellung. Dennoch existieren baurechtliche Bestimmungen, die sich in den Bundesländern unterscheiden. Daher konsultieren Sie vor dem Kauf Ihren Schornsteinfeger, der den Kamin nach der Installation abnimmt. Hierbei achtet er speziell auf die vorhandenen Ableitungsmöglichkeiten.

Bei raumluftunabhängigen Modellen handelt es sich beispielsweise um Edelstahlrohre. Des Weiteren bedenken Sie vor dem Erwerb Leistung und Verbrauch des Geräts. Bei Modellen mit einer hohen Leistungsstärke entwickelt sich die Wärme, sodass sie nur kurz in Betrieb bleiben. Dadurch bleibt Ihnen das gemütliche Flammenspiel vorenthalten.

Wie warten Sie Ihren Gaskamin?

Nach längerem Gebrauch kommt es auch beim modernen gasbetriebenen Kamin zu Verschleiß und Verschmutzungen. Diese bewirken, dass das Gerät schwieriger zündet. Der Grund besteht in einem schmutzigen Zündflammenbrenner der Gasdüse oder einer Blockade im Rauchabzug. Für die jährliche Wartung kontaktieren Sie den Installateur. Wie viel der Gaskamin verbraucht, hängt von Ihrem Heizverhalten und den Gaspreisen ab. Betragen diese 0,55 Euro pro Stunde, ergibt sich bei vierstündiger Brenndauer ein Durchschnittspreis von 2,20 Euro.

Den gasbetriebenen Kamin installieren – wie funktioniert das?

Für zahlreiche Gaskamine benötigen Sie keinen Stromanschluss. Anders verhält es sich, wenn Sie sich für folgende Varianten entscheiden:

  • Gaskamine mit Zündung am Adapter,
  • Geräte mit der Honeywell Fernbedienung
  • sowie Kamine mit dem PowerVent®-System.

Es empfehlen sich Modelle, die Sie mit Propangas betrieben werden. Im Gegensatz zu Geräten mit Erdgasanschluss schließen Sie den Kamin an den Propangastank oder Gasflaschen an. Befindet sich in Ihrer Wohnung kein Schornstein, empfiehlt sich der raumluftunabhängige Gaskamin. Zudem ermöglicht es das PowerVent®-System von DRU, die Rauchgase auf verschiedene Arten abzuführen.

Gaskamin Aufbau im Kaminland Essen

In unserem Geschäft haben wir eine Gaskaminanlage installiert. Hier bekommen Sie ein paar Eindrücke von der Installation eines individuell geplanten Gaskamines mit Speicherfunktion durch Schamotteumkleidung.